Ab 19. März 2019: Der neue Kurs zur Klausurenmethodik und Klausurenübung!

  • Inhalt: Zu jedem Termin werden zwei, auch zu schreibende, Klausuren besprochen – nämlich: (I.) eine Thematik, die bereits im Examen gelaufen ist (ehemalige Examensklausur) und (II.) eine, die hoffentlich in einem der nächsten Termine laufen wird, weil diese neuen Aufgabenstellungen Entscheidungen entnommen sind, aus denen typischerweise Examensklausuren gestrickt werden!

  • Besprechungen: Beide Klausuren werden zum Termin ganz intensiv unter methodischen Gesichtspunkten – wie später dann im Examen allein – Station für Station gelöst. Die reine Klausurmethodik wird allem anderen vorangestellt … alles hat sich ihr unterzuordnen, d.h. alle Exkurse, vergleichende Betrachtungen, andere Fragestellungen usw. werden erst im Anschluss dargeboten. Natürlich gibt es auch schriftliche Lösungen und grafische/textliche/systematische Übersichten. Dabei entsprechen die Lösungen der gelaufenen Klausuren einer mustergültigen Lösungsskizze im Examen und sind die Lösungen der (hoffentlich) bald laufenden Klausuren musterhaft exakt so ausformuliert, wie dies in der Examensklausur auch auszusehen hat (sie sind also von Rechtsprechung und Literatur sowie Exkursen usw. weitgehend befreit!).

  • Klausurkorrekturen: (1) Man bringt die geschriebenen Klausuren entweder zum Termin mit oder, wenn man sie bereits zum Termin korrigiert zurückerhalten will, (2) sendet man sie eine Woche vor dem Termin ein.

  • Spezielle Korrektoren: Speziell für den Klausurenkurs habe ich zwei ganz besondere Korrektoren gewonnen, die in ihren beiden ersten Staatsexamina zusammen über 20 Punkte erzielt haben und die eben nur für diesen Kurs zuständig sind und auf diese Weise durch stete flankierende Begleitung der einzelnen Teilnehmer deren positive Entwicklung sehr viel intensiver und individueller in die richtige Richtung lenken und fördern können und sollen.

  • Kursrhythmus: Der Kurs findet alle drei Wochen stets Dienstagabend, also immer nach der aktiven Lernzeit statt!

  • Informationsveranstaltungen: entweder Mittwoch, 6. März 16:30 h oder Donnerstag, 14. März 16:30 h – Hansahaus (vgl. Wegbeschreibung unter Kursräume). Auch besteht hier die Gelegenheit, die ersten beiden Klausurangaben für die Besprechung am 19. März zu erhalten.

Sie werden sich in der öffentlich-rechtlichen Klausurenlandschaft wohlfühlen!

Kursbeginn (Einstieg jederzeit möglich):

Erste Besprechung: Dienstag, der 19. März 2019 – 17:45 h
Kursleiter: RA Christian Wehowsky
Nach der Anmeldung erhalten Sie die ersten beiden Klausuren per E-Mail. Die folgenden Klausuren werden für den nächsten Termin im Rahmen der Besprechung ausgegeben.
Kurshonorar:
– 40 € je Termin (alle 3 Wochen)
oder
– 36 € je Termin (alle 3 Wochen) für ehemalige Kursteilnehmer (Gutscheincode erfragen unter kurse@wehowsky-repetitorium.de)
→ Kurs buchen

Achtung!
Alle ehemaligen und aktuellen Hauptkursteilnehmer können an der ersten Einheit einschließlich der Korrektur zweier Klausuren gratis teilnehmen! Bucht den Klausurenkurs einfach erst zum zweiten Termin (nach dem 22. März 2019).